logo
  • 0800 – 572 86 24

  • info@finanzufuxx24.de

Tierhalterhaftpflicht

In einigen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland gilt für einige Hunderassen und/oder für alle Hunde eine Versicherungspflicht. Aber es ist auch ratsam für jeden anderen Hundebesitzer, denn der Besitzer haftet für die Schäden, die von dem Hund ausgehen vollumfänglich.

Auch Pferde kann man als Tierhalter versichern. Hier gibt es derzeit noch keine Pflicht.

Tiere sind oft unberechenbar. Schon die Einflüsse im Straßenverkehr können Tiere zu unberechenbaren Handlungen führen. Gut, wenn man das Tier dann über die Tierhalterhaftpflichtversicherung abgesichert hat.

  • Was ist versichert?
    • Kraft Gesetzes haftet jeder Tierbesitzer für die Schäden, die sein Tier verursacht, vollumfänglich.

      Ob das Tier einen anderen Menschen beißt, oder sich losreißt und dadurch einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Gut, wenn Sie dann eine Tierhalterhaftpflichtversicherung haben. Diese deckt dann die entstandenen Personen-, Sach-, und Vermögensschäden des Geschädigten.

  • Was ist zusätzlich einschließbar?
    • Zusätzlich sind besonders folgende sinnvolle Merkmale in der Tierhalterhaftpflichtversicherung einschließbar:

      • Mietsachschäden:
      • Wenn Ihr Tier einen Schaden an einer gemieteten Wohnung, einem Hotel, einer Ferienwohnung oder Pensionen verursachen.

      • Forderungsausfalldeckung:
      • Sollte Sie ein Tier schädigen und der Besitzer keine Versicherung haben, so tritt zunächst Ihre Tierhalterhaftpflichtversicherung ein, sofern Sie die Forderungsausfalldeckung mitberücksichtigt haben.

      • Fremde Hüter des Tieres:
      • Mitversichert sind auch fremde Hüter Ihres Tieres.

      • Führen ohne Leine:
      • Mitversichert werden kann unter Umständen, je Rasse, das Führen ohne Leine.

  • Für wen ist die Versicherung geeignet?
    • Geeignet – wenn sie nicht sogar Pflicht ist – ist die Tierhalterhaftpflichtversicherung für alle Besitzer von Hunden und Pferden.

  • Welche Versicherungssummen sind sinnvoll?
    • 5 Mio. EUR, oder 10 Mio. EUR sind heute Standard. Geringere Versicherungssummen, wie 2 Mio. EUR, oder 3 Mio. EUR sind nicht zu empfehlen.

  • Wie sind die Kündigungsfristen meiner Versicherung?
    • In der Regel kann die Tierhalterhaftpflichtversicherung mit einer Frist von 3 Monaten vor Hauptfälligkeit gekündigt werden. Sollte die Versicherung eine Laufzeit von 3 Jahren oder länger haben, so kann die Versicherung zum Ablauf des 3. Jahres mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden.

  • Wie ist die steuerliche Betrachtung meiner Versicherungsbeiträge?
    • Der Beitrag zur Tierhalterhaftpflichtversicherung kann im Rahmen der Steuererklärung mit angegeben werden.

Rechner